live casino in philadelphia:Schock für Anleger: Casinoaktien sanken im März

Ängste vor einer Rezession ließen die Glücksspielaktien im März fallen. Nervöse Investoren befürchteten, dass die hohen Benzinkosten die Casinobesucher vom Reisen abhalten würden.

Ängste vor einer Rezession ließen die Glücksspielaktien im März fallen. Nervöse Investoren befürchteten, dass die hohen Benzinkosten die Casinobesucher vom Reisen abhalten würden.

Eine Steigerung der täglichen Aktienpreise konnten nur zwei Glücksspielunternehmen der zehn Casinobetreiber und Spielautomatenhersteller in Las Vegas feststellen.

Der Gaming Index sank am stärksten für Boyd Gaming Corp. Dieses Unternehmen betreibt regionale Casinos im Süden und im Mittelwesten, zusammen mit einigen Ressorts in Las Vegas und Atlantic City. Der durchschnittliche tägliche Aktienpreis sank um mehr als 16%.

In vielen Gegenden in den Vereinigten Staaten nähern sich die Ölpreise auf 4$ pro Gallone, während sie in Hawaii, Alaska und Kalifornien diesen Preis bereits erreicht haben. Die Amerikanische Autogesellschaft veröffentlichte in seinem täglichen Benzinanzeigerbericht, dass der Durchschnittspreis für eine Gallone bleifreies Benzin bei Selbstbedienung in Las Vegas in einer Woche um 1,6% auf 3,737$ gestiegen ist.

Der Direktor von Applied Analysis, Brian Gordon erklärte, dass diese steigenden Benzinpreise nur einen geringen Einfluss auf einen Ausflug von Los Angeles nach Las Vegas habe. Gordon fügte jedoch hinzu, dass ein weiteres Ansteigen der Ölpreise im nächsten Jahr sich auf die Flugtickets auswirken könnte und dies wäre ein größerer Hinderungsgrund für Reisende.

Gordon verdeutlichte, dass die Hauptsorge dem Einfluss auf die Kunden gelte. Wenn die Preise für längere Zeit erhöht bleiben, wird dies das überschüssige Geld in den Haushalten kürzen und weniger Geld für Freizeitaktivitäten übrig lassen.

Die zweitgrößte Wertminderung des Gaming Index erfuhr das Las Vegas Sands Corp., deren durchschnittlicher täglicher Aktienpreisrückgang im März bei 13% lag. Die Aktien des regionalen Casinoanbieter Pinnade Entertainment sanken im März um 11%. Das Unternehmen verkündete eine Marketingallianz mit Wynn Resorts Ltd. Gordon zeigte sich nicht überrascht und meinte, dass er damit rechnet, dass in der Glücksspielindustrie weitere Verträge dieser Art abgeschlossen werden würden.

Recommended
Advertise
© 2022 live casino in philadelphia All rights reserved.